Mauersegler

67 Antworten auf „Mauersegler“

  1. Das Verhalten der Mauersegler am Haus ist auch nicht typisch.
    Sucher habe ich seit Tagen nicht mehr am Haus gesehen.
    Die etablierten Paare gehen stumm dem Brutgeschäft nach.
    Die Jungen hier, die unter Kamerabeobachtung stehen, entwickeln sich regelrecht.
    Mauersegler legen im Abstand von knapp 2 Tagen ein Ei.
    Mit der Bebrütung beginnen sie direkt. Je nach Witterung schlüpfen die Jungen nach 18 bis 22 Tagen. Ein Größenunterschied ist bei diesem Brutverhalten auffallend, zum Ende der Nestlingszeit verliert er sich.
    Hier bin ich was das Geschehen angeht zuversichtlich auf einen erfolgreichen Abschluss.

  2. In den Abendstunden, nach 22 Uhr und völliger Dunkelheit, sind die Aufnahmen super. Tagsüber ist das Licht diffus und schafft kein scharfes Bild. Das liegt wahrscheinlich daran, dass die Linse das Einflugloch (durch das Licht eindringt) erfasst.
    Mauersegler sind in Partnerschaft vorbildlich, sie sind fürsorglich und liebevoll. Man beobachte wie sie gegenseitige Gefiederpflege betreiben. Auch die Nestlinge, trotz gravierender Größenunterschiede, neiden dem Geschwisterchen die Fütterung nicht.

  3. Am 29.Mai habe ich den Schlupf von 2 Mauerseglerküken bemerkt.
    Sie schlüpfen nicht zeitgleich und der Größenunterschied ist dadurch auffallend.
    Ich bedauere die miserable Übertragung, insbesondere bei spannenden Ereignissen.

  4. Hallo Anne, Du hast das richtig gesehen.
    Ein Ei ist aus der ansehnlichen Mulde befördert worden.
    War es Fremdeinwirkung (Artgenossen die die Kammer übernehmen wollten)? Bei dem Kampf um den Nistplatz habe ich das nicht beobachten können.
    Das Eier aus der Mulde herausbefördert werden, gewollt oder unabsichtlich, ist nichts ungewöhnliches.
    Die Kammer ist seit 2017 belegt. Vermutlich immer von dem gleichen Paar. 3er Gelege kommen mit 50%iger Wahrscheinlichkeit vor. Junge Paare begnügen sich oft mit 2 Eiern, es gilt eine Aufzucht erfolgreich zustande zu bringen.
    Die sogenannten Rolleier kann man wieder in die Mulde zurücklegen oft werden sie erfolgreich ausgebrütet.
    Ich will darauf verzichten weil ich die Brutpaare daneben nicht in Aufruhr versetzen will. Es ist ein Dreierkasten mit gemeinsamen Dach, was abgehoben werden müsste.

  5. Mittlerweile liegen 3 Eier im Nest. Heute konnte ich den Kampf des des Hausherrn mit einem Eindringling beobachten.
    Der Kampf dauerte über 5 Stunden. Das Weibchen lag unterdessen auf den Eiern und beobachtete das Schauspiel.
    Wenn der Eindringling die Oberhand gewonnen hätte, wäre das Gelege von ihm zerstört worden. Er ist geschlechtsreif und will seine Gene fortpflanzen.
    Die Sucher nach geeigneten Nistplätzen kommen i.d.R. später aus den Winterquartieren. Mauersegler werden erst mit 2 Jahren geschlechtsreif.

  6. Hallo Anne,
    mir geht es manchmal auch so.
    Ein richtig gutes Bild bekommt man bei völliger Dunkelheit draußen und schwarz/weiß Aufnahme vom Innenkasten.
    Befriedigend ist das nicht, manchmal kommt dann noch ein Standbild. Ich würde es gerne besser machen.

  7. Ja, da wird nicht lange gefackelt.
    Es sind gerade acht Tage vergangen, dass der Partner eingetroffen ist. Die Saison dauert nur 3 Monate da gilt es keine Zeit zu verlieren.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert