Falkenkamera

91 Antworten auf „Falkenkamera“

  1. Scheinen keine Anfänger im Brutgeschäft zu sein!
    Die Versorgung durch ihn ist vorbildlich. Dass hat Einfluss auf die Gelegegröße.
    In 2015 war hier ein Gelege mit 7 Eiern. Alle Küken kamen hoch, was nicht gewöhnlich ist.
    In 2016 war der Mäusebestand zusammengebrochen, nur 4 Eier wurden gelegt, den Sperlingen am Haus wurde aufgelauert.

  2. Ja, plötzlich war das fünfte Ei da. Da sitzt man stundenlang vor dem Bildschirm, schaut immer wieder mal nach und hat den entscheidenden Moment doch verpasst. Bei uns sitzt eine Taube auf Ihrem Nest unter dem Carport und brütet. Eigentlich wollten wir sie vertreiben. Dann haben wir aber ein Ei im Nest gesehen. Naja, werdende Eltern vertreibt man nicht.

  3. Ja Monika, hier am Ort gibt es noch Turmfalken.
    Bundesweit nehmen die Bestände aber ab.
    Ihre Anwesenheit ist auch ein Indikator für möglichen Lebensraum bsplw. der Schleiereule. Die habe ich schon seit Jahren hier nicht mehr in meinem näheren Umfeld gesehen.

    Heute Nachmittag lag das vierte Ei im Kasten.

    1. Jetzt sind es fünf. Sie sitzt ausdauernd. In 28-32 Tagen kann man mit dem Schlupf rechnen. Das Gelege wird fast nur noch zur Nahrungsaufnahme verlassen. Wenn er mit Beute über das Haus fliegt, gibt er leisen Laut. Dann verlässt sie den Kasten und er nimmt ihre Rolle schon mal ein.

    1. Jetzt wird es richtig spannend, sie fangen an zu brüten, wechseln sich schon ab. Dann können wir etwa ab dem 21. Mai mit dem ersten Falkenbaby rechnen

      1. Bei den Turmfalken geht es arbeitsteilig zu.
        Sie ist für die Bebrütung zuständig, Er für die Nahrungsbeschaffung. Sein Anteil an der Bebrütung ist gering. Wenn wir Ihn auf den Eiern sehen, hat er ihr vorher eine Mahlzeit in ein Depot gelegt. Sie bedient sich da, während ihrer Abwesenheit ruht er sich auf den Eiern schon mal aus.
        Konnte schon beobachten wie er nur widerwillig den Platz bei ihrer Rückkehr räumte.
        Die Verlässlichkeit der Nahrungsversorgung durch ihn ist zwingend für den Bruterfolg. Sie müsste das Gelege aufgeben, wenn er in der Zeit auf der Strecke blieb.

  4. Ich bin auch ganz Happy. Die nächsten Wochen werden für mich einfach traumhaft. Und das dank Ihnen und Ihrer Kamera. Vielen Dank und viele Grüße.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.